Elektrofahrrad/Fahrrad ab 2019 eine echte Alternative zum Dienstwagen?

Ab dem 01.01.2019 honoriert der Gesetzgeber das umweltfreundliche Engagement durch die Überlassung von Dienst-Fahrrädern an Arbeitnehmer wie folgt: 

Wird dem Arbeitnehmer vom Arbeitgeber ein betriebliches Fahrrad oder Elektrofahrrad unentgeltlich oder verbilligt überlassen, ist dieser geldwerte Vorteil ab dem 01.01.2019 steuerbefreit. Die Steuerbefreiung gilt sowohl für Elektrofahrräder als auch für Fahrräder.

Achtung:

Ist ein Elektrofahrrad jedoch verkehrsrechtlich als Kraftfahrzeug einzuordnen (z. B. gelten Elektrofahrräder, deren Motor auch Geschwindigkeiten über 25 Kilometer pro Stunde unterstützt, als Kraftfahrzeuge), sind für die Bewertung und Versteuerung dieses geldwerten Vorteils die Regelungen der Dienstwagenbesteuerung anzuwenden. Dies gilt auch für die in diesem Gesetz vorgesehene Halbierung der Bemessungsgrundlage für Elektrofahrzeuge bei der Dienstwagenbesteuerung.