Steuerbefreiung für Arbeitgeberleistungen im Bereich der betrieblichen Gesundheitsförderung zukünftig nur für zertifizierte gesundheitsfördernde Maßnahmen

Gesundheitsfördernde Maßnahmen in Betrieben sind unter bestimmten Voraussetzungen für Beträge von bis zu 500 € je Arbeitnehmer im Kalenderjahr steuerfrei. 

Künftig sollen die Leistungen des Arbeitgebers nur noch dann steuerbefreit sein, wenn der Spitzenverband Bund der Krankenkassen die gesundheitsfördernden Maßnahmen nach sozialgesetzlich vorgegebenen Kriterien zertifiziert hat.

Grundsätzlich gilt das Zertifizierungserfordernis für Gesundheitsmaßnahmen ab dem 01.01.2019. Es wurde jedoch eine zeitliche Übergangsregelung für bereits vor dem 01.01.2019 begonnene unzertifizierte Gesundheitsmaßnahmen bis zum 31.12.2019 gewährt.