Neufassung der IDW RS HFA 7 'Handelsrechtliche Rechnungslegung bei Personenhandelsgesellschaften' verabschiedet

Der Hauptfachausschuss (HFA) des Instituts der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V. (IDW) hat am 30.01.2018 die Verabschiedung einer Neufassung der IDW RS HFA 7'Handelsrechtliche Rechnungslegung bei Personenhandelsgesellschaften' bekannt gegeben.

Die wesentliche Änderung thematisiert die bilanzielle Abbildung eines gegen (Bar-)Abfindung aus der Personenhandelsgesellschaft ausscheidenden Gesellschafters, wobei diese Abfindung über dem Buchwert seines Kapitalanteils liegt. Entgegen der bisher zulässigen sogenannten Aufstockungslösung besteht nunmehr die Möglichkeit, die Bilanzierung alternativ auch nach der sogenannten Verrechnungsmethode vorzunehmen.

Des Weiteren beinhalten die Änderungen Anpassungen in Bezug auf das HGB in der BilRuG-Fassung und das Gesetz zur Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie sowie zur Änderung handelsrechtlicher Vorschriften.

Die verpflichtende Anwendung soll für Geschäftsjahre gelten, die nach dem 31.12.2018 beginnen.

Mehr dazu auf der Website des IDW