DRSC verabschiedet DRÄS 10

Das Deutsche Rechnungslegungs Standards Committee (DRSC) hat am 17.10.2019 den Deutschen Rechnungslegungs Änderungsstandard Nr. 10 (DRÄS 10) verabschiedet.

Mit DRÄS 10 sollen hauptsächlich Regelungen zur Inflationsbereinigung durch Indexierung in DRS 25 'Währungsumrechnung im Konzernabschluss' klargestellt werden. Des Weiteren beinhaltet DRÄS 10 redaktionelle Änderungen an DRS 16 'Halbjahresfinanzberichterstattung', DRS 19 'Pflicht zur Konzernrechnungslegung und Abgrenzung des Konsolidierungskreises' und DRS 23 'Kapitalkonsolidierung (Einbeziehung von Tochterunternehmen in den Konzernabschluss) '.

DRÄS 10 wurde zum Zweck der Bekanntmachung gemäß § 342 Abs. 2 HGB  an das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz weitergeleitet.

Mehr dazu auf der Website des DRSC